PVlogo1

fb prov2

A- A A+
×

Hinweis

EU Datenschutz-Grundverordnung

Diese Webseite nutzt zur Optimierung ihrer Funktionen Cookies. Klicken Sie hier, um diese Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Zur Datenschutzerklärung des Provinzialverbands

Sie haben Cookies abgelehnt.

(17.10.18) Egal, ob hohe Temperaturen oder niedrige, ob Sonnenschein oder Regen, Chinakohl bietet für jede Witterung die idealen Verwendungsmöglichkeiten. Dass das Kohlgemüse deshalb gerade auch in diesem Herbst mit seinen außergewöhnlich hohen Temperaturen eine gute Wahl ist, meint der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn).

20180926

Foto: S. Weis

Chinakohl eignet sich hervorragend für einen knackigen Salat. Der Putzaufwand für das Ge-müse ist minimal. Allenfalls die äußersten Blätter müssen entfernt werden. Und auch gerade für kleine Haushalte eignen sich die Kohlköpfe sehr gut, da einzelne Blätter leicht abgelöst werden können. Dann die Blätter einfach in Streifen schneiden und gemischt mit einem leckeren Dressing ist in Kürze ein erfrischender Salat zubereitet.

In einen Chinakohlsalat passt hervorragend frisches Obst. Äpfel, Orangen oder Mandarinen sind ideale Begleiter für das Gemüse. Sehr gut lässt sich der knackige Chinakohl auch mit anderen Salaten kombinieren.

Aber auch bei nasskalter Witterung schmeckt Chinakohl. Denn er kann auch gekocht oder gedünstet werden. Als Zutat im Eintopf ist er genauso geeignet wie für eine Zubereitung im Wok oder zum Überbacken. Durch den milden Geschmack lässt sich das Gemüse mit vielen anderen Zutaten kombinieren. Und auch die kurze Garzeit ist ein Vorteil des Chinakohls.