PVlogo1

(27.04.2022) Die Verbraucher an Rhein und Ruhr können sich freuen. Denn im Rheinland hat die Salaternte im Freiland begonnen. Die „Salatbar“ ist eröffnet! Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

PV-news/20140417.jpg

Foto: Sabine Weis

Kopfsalat, Eissalat, Lollo Rosso, Lollo Bionda, Raisa, Kraussalat und Romanasalat werden jetzt wieder tagesfrisch auf rheinischen Feldern geerntet. So können die Verbraucher wieder auswählen aus einer knackigen Vielfalt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und auch das Auge isst mit. Denn die verschiedenen Farben der Salate ergeben gemischt einen echten Hingucker.

Alle Salate sollten möglichst frisch verzehrt werden. Indikatoren für die Frische sind die Schnittstellen am Strunk, die immer hell sein sollten, und die Knackigkeit der Blätter. Beim Einkauf sollte man darauf achten, dass die äußeren Blätter noch nicht begonnen haben zu welken.

Zu Hause können die Salate dann wenige Tage in einem Folienbeutel oder einer geschlossenen Kunststoffdose im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wird nicht der gesamte Kopf auf einmal verzehrt, sollten nur so viele Blätter vom Strunk gelöst werden, wie benötigt werden.

Salate lassen sich hervorragend mit anderen Gemüsen und Kräutern kombinieren. Tomaten, Gurken und Paprika sind Klassiker. Aber auch Champignons, Rettich, Radieschen oder Möhren sind bestens geeignet. Neben Petersilie und Schnittlauch sind Dill, Borretsch, Sauerampfer, Kerbel und viele andere Kräuter eine Bereicherung für jeden Salat. Dazu sorgen verschiedene Dressings für Abwechslung.

Salate sind ein kalorienarmer Genuss. Sie sättigen, ohne schwer im Magen zu liegen. Deshalb sind sie ideal für jede Diät. 

Aber Salate schmecken auch lecker! Deshalb heißt es jetzt bis in den November hinein: Die „Salatbar“ hat geöffnet! 

(08.06.2022) Die Kirschernte im Rheinland hat begonnen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin. Die Liebhaber der süßen Früchte kommen in den kommenden Wochen wieder voll auf ihre Kosten. Foto: Sabine Weis Die Kirschanbauer betreiben einen großen Aufwand, bis sie die leckeren Früchte ...
(08.06.2022) So langsam wird es Zeit! Wer Spargel und Rhabarber essen möchte, muss sich beeilen. Denn am 24. Juni, dem sogenannten „Spargelsilvester“ endet die Erntezeit für die beiden Gemüsearten, so der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn). Foto: Sabine Weis Die Spargel- und Rhabarberpflanzen benötigen eine ...
(01.06.2022) Infoblätter Afrikanische Schweinepest   Die Afrikanische Schweinpest (ASP) breitet sich weiter in Deutschland aus. Mittlerweile ist die Krankheit auch in Baden-Württemberg angekommen.  Die ASP wird durch den direkten Kontakt infizierter Tiere untereinander oder durch deren Kadavern, die Aufnahme von ...
(25.05.2022) Delegierte verabschieden Resolution   Auf ihrer Tagung am 24. Mai 2022 in Kempen haben die Delegierten des Provinzialverbandes Rheinischer Obst- und Gemüsebauer einstimmig eine Resolution verabschiedet, mit der sie auf ihre äußerst schwierige Situation aufmerksam machen. Sie richten sich damit an den ...
(25.05.2022) Im Rheinland hat die Ernte der Freilanderdbeeren begonnen. Damit beginnt jetzt für Leckermäuler endlich die Zeit köstlicher Erdbeerkuchen und -torten! Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin. Foto: Sabine Weis Viele Verbraucher können es kaum erwarten, bis die Erdbeerernte in der ...
(25.05.2022) Auch wenn der eng verwandte Weißkohl als sogenanntes „Grobgemüse“ bezeichnet wird, ist der Spitzkohl ein besonders zartes und leckeres Gemüse. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin. Foto: Sabine Weis Ein Angebotsschwerpunkt des Spitzkohls liegt traditionell im Frühsommer. ...
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.