PVlogo1

fb prov2

A- A A+
×

Hinweis

EU Datenschutz-Grundverordnung

Diese Webseite nutzt zur Optimierung ihrer Funktionen Cookies. Klicken Sie hier, um diese Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Zur Datenschutzerklärung des Provinzialverbands

Sie haben Cookies abgelehnt.

(10.04.13) Die Liebhaber von Rhabarber können sich freuen: Im Rheinland wird der erste Rhabarber geerntet. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

20130410.jpg

Foto: S. Weis

Die Rhabarberernte beginnt witterungsbedingt später als in den Vorjahren. Durch die Abdeckung mit Vlies und Folie kann aber jetzt mit der Ernte begonnen werden. Bei Rhabarber handelt es sich um die fleischigen Blattstiele der Rhabarberstaude. Die Pflanzen zählen zu den Knöterichgewächsen. Auch wenn Rhabarber wie Obst verwendet wird, z. B. als Kuchenbelag, Dessert oder Zutat für Konfitüren, zählt er zu den Gemüsearten.

Rhabarber ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. So enthält er die Vitamine B1, B2, B6 und C sowie Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Zu beachten ist auch der hohe Gehalt an Oxalsäure. Diese Säure kann bei übermäßigem Genuss zur Nierensteinbildung führen. Zur Bindung der Säure ist Calcium notwendig. Deshalb empfiehlt es sich, beim Verzehr von Rhabarber ein Milchprodukt zusätzlich zu verzehren. Also ist die Schlagsahne zum Rhabarberkuchen oder die Vanillesoße zum Rhabarberdessert durchaus empfehlenswert.

Mit einer Anbaufläche von rund 300 ha zählt das Rheinland zu den wichtigsten Anbaugebieten für Rhabarber. Noch bis zum 24. Juni werden auf rheinischen Feldern die Rhabarberstangen von den Wurzelstücken abgezogen. Denn bei der Rhabarberernte darf der Stängel niemals abgeschnitten werden, da der Wurzelstock sonst faulen würde. Nur die Blätter werden mit dem Messer gestutzt. Ab Ende Juni muss sich – genau wie auch der Spargel – die Rhabarberpflanze regenerieren und Reservestoffe für die Einlagerung im Herbst bilden, damit im kommenden Jahr erneut geerntet werden kann.

Rhabarber kann in ein feuchtes Tuch eingeschlagen für einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.