PVlogo1

fb prov2

A- A A+
×

Hinweis

EU Datenschutz-Grundverordnung

Diese Webseite nutzt zur Optimierung ihrer Funktionen Cookies. Klicken Sie hier, um diese Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen.

Zur Datenschutzerklärung des Provinzialverbands

Sie haben Cookies abgelehnt.

(19.06.13) Nachdem die Ernte auf den Erdbeerfeldern angelaufen ist und die Temperaturen deutlich gestiegen sind, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um den großen Erdbeerhunger zu stillen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.

20130619-2.jpg

Foto: S. Weis

Der drastische Temperaturanstieg der letzten Tage hat die Reife der Freilanderdbeeren stark beschleunigt. Deshalb können Erdbeeren momentan sehr günstig eingekauft werden. Es ist also der ideale Zeitpunkt, um einen Erdbeer-Großeinkauf zu machen.

Die Verwendungsmöglichkeiten für frische Erdbeeren sind fast unbegrenzt. Marmelade, Kuchen, Liköre, Fruchtsoßen, Desserts oder Rumtopf sind nur einige der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der roten Früchte. Und natürlich schmecken frische Erdbeeren auch pur immer wieder. Erdbeeren lassen sich auch sehr gut einfrieren, um sie dann später zu Marmelade oder zu Desserts zu verarbeiten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Vorrat für den Winter anzulegen.

Sollen frische Erdbeeren zu Hause gelagert werden, sollte dies unbedingt möglichst kühl erfolgen. Die Früchte müssen trocken sein, da sie ansonsten sehr schnell faulen. Nach Möglichkeit sollten die Früchte innerhalb weniger Tage verzehrt sein.

Erdbeeren sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie enthalten zahlreiche Vitamine, so die Vitamine B1, B2, C und das Provitamin A. Auch Calcium, Eisen, Kalium und Phosphor sind in den süßen Früchten enthalten. Bei soviel gesunden Inhaltsstoffen kann man jetzt ohne Bedenken schlemmen!