(21.09.2022) Äpfel und Birnen probieren, an einem Gemüsequiz teilnehmen oder an einer Möhre „knabbern“! Das sind nur einige der Programmpunkte, die die Obst- und Gemüseerzeuger auf dem Familienfest des Rhein-Kreis Neuss am 25. September 2022 auf dem Dycker Feld bei Schloss Dyck in Jüchen anbieten werden, informiert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn).

Mit ihrem Angebot weisen die Obst- und Gemüseerzeuger auf die Vielfalt an regional erzeugtem Obst und Gemüse hin, aber vor allem auch auf die Vorzüge des heimischen Anbaus. Denn regional erzeugtes Obst und Gemüse muss nicht über Tausende von Kilometern transportiert werden und spart damit jede Menge CO2 ein. Es wird nach den strengen deutschen Umwelt- und Sozialstandards angebaut. Und das Beste: Es schmeckt einfach lecker!

Leider finden die Verbraucher regional erzeugtes Obst und Gemüse nicht unbedingt in ihrem Lebensmittelgeschäft. Denn die Konkurrenz ist groß. Importe aus Südeuropa und Übersee drängen auf den deutschen Markt. Dies nehmen die deutschen Obstbauern zum Anlass, bei einer bundesweiten Apfelverteilaktion am 24. und 25. September 2022 frisch geerntete Äpfel an die Verbraucher zu verschenken und mit ihnen ins Gespräch über die derzeitige Situation zu kommen.

Obst- und Gemüseerzeuger klagen über stark gestiegene Kosten. Hierzu tragen die Energiepreise, aber auch die Anhebung des gesetzlichen Mindestlohnes zum 1. Oktober 2022 auf 12,00 €/Std. bei. Dieser Mindestlohn ist um ein Vielfaches höher als in den Ländern, die zu den Hauptkonkurrenten der deutschen Obst- und Gemüseerzeuger zählen.

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.